Power-Mindset. innere Blockaden nutzen Titelbild

Wie Du innere Blockaden für dich nutzen kannst & sie in 3 Schritten löst


Du hast einen großen Traum oder möchtest etwas Großes erreichen, doch du hast das Gefühl du gehst keinen Schritt näher auf das Ziel zu?
Manchmal kostet jeder Schritt viel Kraft und nicht selten folgen darauf zwei Schritte zurück. Wie du diese inneren Blockaden für dich nutzen kannst erfährst du hier.

Was ist eine innere Blockade?

Stelle dir vor, du willst wandern und hast deinen Endpunkt klar vor Augen. Doch das Wandern ist so wahnsinnig anstrengend, weil du eine Rucksack mit 4-5 Autoreifen mit dir herumschleppst!

Der Ballast auf deinem Rücken ist das, was dich aufhält, was dich kleinhält und zweifeln lässt.

Es ist das was dir sofortige schlechte Gefühle bescheren kann, wenn du z.B. deinen Exfreund(in) siehst oder an deine verstorbene Mutter denkst.

Es sind alle negativ erlebten Emotionen, die mit unverarbeiteten Situationen und Erfahrungen deines Lebens zusammenhängen.

Der geniale Schutzmechanismus

Wir Menschen haben einen genialen Mechanismus. Wenn uns etwas stark belastet, dann sperren wir es einfach in uns ein, damit wir im Alltag weitermachen können. So können wir mit starken negativen Gefühlen umgehen.

Doch wenn wir die Gefühle einmal weg haben, dann wollen wir manchmal ungern an sie denken, sodass wir sie verarbeiten könnten. Denn das würde wieder emotionalen Schmerz bedeuten.

So versuchen wir sie wegzuhalten und uns selbst zu erzählen, dass alles in Ordnung sei. Das läuft meistens sogar unbewusst!

Auf Anhieb könntest du nicht alle negativen Erlebnisse deiner Kindheit auflisten. Und das ist auch gut so!

Doch je mehr sich dieser negativen SItuationen und Gefühle anhäufen, desto schwerer fällt dir es glücklich zu sein. Immer mehr Dinge erinnern dich an emotionalen Schmerz. Und das Laufen (im Sinnbild des Vorankommens/Zielerreichung…) wird immer schwerer.

Ich sage dazu nur:

Es wird Zeit! Lass uns starten deine inneren Blockaden zu lösen, denn dann wird das Leben leichter!

Es gibt eine zweite Hälfte des genialen Mechanismuses.

Es kommt immer nur so viel emotionaler Schmerz in dein Bewusstsein, wie du in der Lage bist zu verarbeiten!

D.h. immer wenn du ein stark negatives Gefühl empfindest, bist du in der Lage damit fertig zu werden!

Somit brauchst du keine Sorge haben. Trau dich!

Welche Art von Mensch bist du? Wie gehst du mit inneren Blockaden um?

Es gibt jetzt die Menschen, die sich mit einem Freund oder einer Freundin zusammensetzen und dann erst einmla 3 Stunden lang nur darüber sprechen, dass sie etwas nicht erreicht haben.
Und ganz genau analysieren warum das schiefgegangen ist und was passiert wäre, wenn es anders gewesen wäre.

Das ist schonmal ein erster sehr wichtiger Schritt, um mit manchen Dingen fertig zu werden.

Doch ich möchte dich in diesem Blockartikel dazu ermutigen, dass du darüber hinaus Weiteres machst!
Ich möchte, dass du dir ein für dich nützlicheres Mindset aneignest! Und nicht im „Was wäre wenn ich das Problem nicht gehabt hätte“-Zustand bleibst.

Einfach, weil ein Leben ohne Ängste und Zweifel so viel leichter und fröhlicher ist. Doch ich denke, dass du das selbst sicherlich schon weißt!

Das Nützliche an inneren Blockaden

Alles was dich stört, kannst du für dich nutzen.
Ob es Ängste, Zweifel, Ärger, Wut oder Trauer sind. Diese Emotionen sind eine Art Kompass, denen du immer folgen kannst.

Jedes Mal, wenn du eine dieser Situationen hast, kannst du dir sicher sein, dass da mehr hintersteckt, als einfach nur wütend zu sein.
Oftmals ist es ein innerer Wertekonflikt oder eine vergangene Erfahrung, aus der du jetzt immer noch alte Emotionen hervorrufst. Sicherlich hast du gerade auch eine dazu passende Situation im Kopf.

Jetzt gilt es für dich: „ran an den Speck“. Die innere Blockade zeigt sich dir, also darfst du sie auflösen.

selbstbestimmt und glücklich leben! Videokurs

3 Schritte für die Lösung deiner inneren Blockaden

1. Akzeptieren

Vergangene Taten, Handlungen oder Geschehnisse sind vergangen. In diesem Schritt ist es wichtig, dass du diesen Gedanken verinnerlichst.

Du musst ihn verstehen und anwenden. Denn nur, wenn du für dich akzeptieren kannst, dass ein Ereignis nicht mehr rückgängig zu machen ist, kannst du deine innere Blockade lösen.

Erkenne, dass du die Vergangenheit nicht verändern kannst. Was passiert ist, ist passiert.

2. Loslassen

Das Ereignis, welches deine inneren Blockaden auslöst, möchte losgelassen werden.
Stelle dir vor, du bindest es an einen Vogel und dieser Vogel fliegt davon. Lasse den Gedanken in Frieden gehen.

Es ist in Ordnung, dass du damit abschließt.

3. Versöhnen

In diesem Schritt geht es darum, dass du Frieden mit diesem Gedanken oder der Situation schließt. Du darfst nicht gewaltsam deine Gefühle und Gedanken unterdrücken oder wegschieben.

Hier gilt es eine Versöhnung mit dir selbst, einer anderen Person oder evtl. sogar einer Begebenheit, vorzunehmen.

Weiteres zu inneren Blockaden

Kannst du es nicht so ganz glauben, dass es ein Leben ohne Ängste, Zweifel und Sorgen gibt? Oder dich interessieren noch mehr Details dazu?
Dann höre unbedingt in die Podcastfolge rein, denn am Ende wartet eine tollte Imagination auf dich. Sie bringt dir Leichtigkeit und Freude und zeigt dir wie leicht das Leben ohne innere Blockaden sein kann!

Lege gleich los & wende die 3 Schritte bei eine deiner inneren Blockaden an. Ich bin sicher, es wird funktionieren :)!

Alles Liebe
Deine Johanna

Bist du das erste Mal hier? Dann starte am Besten hier!

Mehr zu „selbstbestimmt leben“ findest du hier:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Power-Mindset Starterpaket jetzt sichern!

Mache das Beste aus deinem Leben!

Erfahre in diesem 3-teiligen Videokurs wie du dein Mindset optimierst & Blockaden überwindest, um voller Energie deinen authentischen Weg zu gehen! (+ Bonus-Audio!)